• AEC

4.000 Leuchten - Bad Vilbel stellt seine Straßenbeleuchtung auf LED um

ITALO und ECORAYS von AEC überzeugten

In den Jahren 2017/18 stellte die Stadt Bad Vilbel ihre gesamten Straßenlaternen schrittweise auf LED-Technik um. Den Auftrag dafür hat der Magistrat der Stadt an AEC ILLUMINAZIONE vergeben. Gemeinsam mit unserem Installationspartner, den Mainfranken Netze (MFN) aus Würzburg wurden rund 4.000 Laternen umgerüstet.


Bei der Umrüstung setzte die Stadt unterschiedliche Schwerpunkte. So erstrahlen Wohngebiete mit Masthöhen bis zu 3,5 Metern im Licht von der dekorativen Mastaufsatzleuchte ECORAYS TP, während die allgemeine Straßenbeleuchtung mit der technischen Leuchtenserie ITALO 1-3 von AEC ausgestattet wurde.


Auch für die Umrüstung der historischen Altstadtleuchten entlang der Uferpromenade und der Fußgängerzone bot AEC mit seinem Retrofit-Einsatz (TABLed bzw. iBox) eine zufriedenstellende Lösung in bernsteinfarbenem Licht.


Bild: AEC Leuchte Eco.Rays TP | Bad Vilbel


Fördermittel vom Bund

Die Stadt Bad Vilbel hat 34.000 Einwohner und grenzt an den nördlichen Stadtrand von Frankfurt am Main. Sie ist für ihre Mineralquellen überregional bekannt und ein beliebter Wohn- und Touristenort sowie ein bedeutender Unternehmensstandort in der Rhein-Main-Region. Das Projekt wurde im Doppelhaushalt 2017/2018 mit zwei Millionen Euro veranschlagt. Rund 1,3 Millionen Euro entfielen dabei auf die Lieferung und Montage der neuen Straßenbeleuchtung, die Restsumme beinhaltet die Kosten für neue Maste.


Für die Umrüstung ihrer Straßenbeleuchtung erhält die Stadt rund 440.000 Euro an Fördermitteln im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bau. Gegenüber der bisherigen Beleuchtung wird die Stadt mithilfe der neuen LED Technologie rund 80% ihres Energieverbrauchs für die Straßenbeleuchtung einsparen.

Bild: AEC Leuchte ITALO LED | Bad Vilbel


Vorteile der LED Technologie


Nicht nur der Energieverbrauch, sondern auch die Wartungskosten reduzieren sich. Mussten früher nach spätestens fünf Jahren die Leuchtmittel der Natriumdampfleuchten ausgetauscht werden, so werden die LED Leuchten der Produktserien ITALO und Ecorays von AEC ILLUMINAZIONE für 100.000 Betriebsstunden keinen Leuchtmitteltausch und keine bis wenig Wartung benötigen, was einem Zeitraum von rund 25 Jahren entspricht. Die gesteigerte Effizienz hat aber noch weitere Vorteile, denn dank LED-Technologie kann das Licht deutlich gezielter gelenkt werden, so dass es nur dort ist, wo es gebraucht wird: Auf der Straße und den Wegen.


Schluss mit der Lichtverschmutzung


Statt den Nachthimmel zu beleuchten oder Häuserfassaden zu erhellen, ist der Lichtstrahl der Straßenlaternen nun in erster Linie nach unten auf die Straßen gerichtet und sorgt so für ein gleichmäßiges Beleuchtungsbild.


Aufgrund von sehr viel Streulicht, umgangssprachlich als Lichtverschmutzung bezeichnet, hatte man bei der alten Beleuchtung eine „Lichtsuppe“. So erschienen Straßen hell, weil oben um die Leuchten viel Lichtnebel war, oder die Häuserfassaden unabsichtlich seitlich mit beleuchtet wurden, aber auf der Straße selbst, kam wenig Licht an. Dies hat sich nun grundlegend geändert und erfordert auch von den Bürgern ein Umdenken. Hat man sich früher eher mit Blick nach oben an den Laternen selbst orientiert, kann man nun den Blick nach vorne auf die Straße bzw. den Weg werfen.


Insgesamt sorgt die LED-Beleuchtung für mehr Gleichmäßigkeit in den Straßen, mehr Sicherheit und eine bessere Farbwiedergabe, da die Straßenleuchten nun ein gerichtetes, klares neutral-weißes Licht abgeben und die schlechte Farbwiedergabe der orange-gelblichen Natriumdampflampen der Vergangenheit angehört.



© 2020 AEC ILLUMINAZIONE GMBH

Robert-Bosch-Straße 1 | 61267 Neu-Anspach | Email: office(at)myAEC.de | Impressum | AGB | Datenschutz